Schweinegrippe

Sie ist zurzeit allgegenwärtig – die Schweinegrippe. Seit Monaten herrscht die Pandemiewarnstufe 6, die höchste Stufe überhaupt. Dies obwohl man zwischenzeitlich kaum noch von neuen Fällen gehört hat. Wie soll man also dieses Pandemiewarnsystem ernst nehmen können, wenn die höchste Stufe auch dann beibehalten wird, wenn es eigentlich kaum noch neue Fälle gibt?
Weltweit gab es bisher 1462 Schweinegrippe-Todesfälle. Diese Grippe ist nun aber doch auch schon eine Weile im Umlauf. Zum Vergleich: Alleine in der Schweiz sterben pro Jahr gegen 1000 Menschen infolge einer „normalen“ Grippe, welche jeder von uns mehrmals im Leben haben wird. Diese Grippe ist – wie die Schweinegrippe – weltweit verbreitet. Handelt es sich denn da nicht erst recht um eine Pandemie?
Herrlich auch die Aufforderung sich die Hände besonders gründlich zu waschen. Ich glaube, wenn ein Mensch vor mir steht, der sich mit der Schweinegrippe angesteckt hat, nützt es mir herzlich wenig, wenn er sich die Hände desinfiziert hat!
Man soll die Schweinegrippe ja nicht verharmlosen. Aber was hier geschieht ist meines Erachtens bewusste Panikmacherei. Den Leuten Angst einjagen, damit sie sich mit Medikamenten, Masken, Handschuhen, Seifen, Notvorräten etc. eindecken. Irgendwie muss die Wirtschaft ja wieder angekurbelt werden! Dass dies funktioniert, bekomme ich zurzeit ganz extrem am eigenem Leib zu spüren! Für kurze Zeit war das gesamte Seifengestell bei uns im Geschäft leer gekauft! In diesem Bereich dürfte das Jahresbudget längst erreicht sein!
Wetten, dass das Ausmass nicht halb so gross sein wird, wie die WHO ankündigt?


Kommentar verfassen