Punkteabzüge in der Super League

Die Axpo Super League kommt zurzeit nicht zur Ruhe, trotz Winterpause. Erst wurden Xamax 4 Punkte abgezogen, dann büsste der Fussballverband Sion mit 36 Punkten Abzug und nun ist wieder Xamax an der Reihe mit 4 weiteren Punkten. Die Zürcher Klubs freuts, sie dürften, wenn es denn bis Ende Saison so bleibt, aus dem Abstiegskampf raus sein.

SFV musste der Forderung der Fifa nachkommen

Bei Sion verstehe ich, dass die Liga so gehandelt hat. Besser man lässt sich auf einen Prozess mit Sion ein, den man wohl auch verliert, als dass man den FC Basel für das Verpassen des Champions-League Achtelfinals entschädigen muss. Zudem soll nicht das Risiko eingegangen werden, dass die Schweiz über Jahre hinweg von allen Internationalen Wettbewerben ausgeschlossen wird. Auch wenn ich es befremdlich finde, dass sich die Fifa über jedes Gesetz stellt, verstehe ich mittlerweilen die harte Gangart. Sion hat sich nicht an die Transfersperre gehalten und muss dafür bestraft werden. Überall braucht es Regeln und alle Teilnehmer haben sich daran zu halten, sonst funktioniert es einfach nicht.

Allerdings frage ich mich schon, wie es bei diesem Transferverbot überhaupt zu unterschiedlichen Meinung hatte kommen können. Wird denn da nicht klipp und klar festgelegt, bis zu welchem Datum diese Sperre gilt? Mühsames Theater, das man sich mit einfachen Formulierungen hätte sparen können.

Wieder werden die Spieler bestraft

Bei Xamax habe ich allerdings etwas Mühe mit den Punkteabzügen. Die Spieler sind da sonst schon die Geplagtesten in dieser Geschichte. Erhalten keinen Lohn, ihr Arbeitgeber bezahlte scheinbar ihre Sozialabgaben nicht, sie werden vom Präsidenten bedroht, spielen aber trotz allem munter Fussball und dies grössenteils auch noch erfolgreich. Und dann wird ihnen von der Liga auch noch ein Punkteabzug aufgebrummt. Wie soll man sich denn da überhaupt noch motivieren können in der Zukunft? Schade um das sympathische Xamax, bei dem es wohl nur noch eine Frage der Zeit ist, bis es Konkurs anmelden muss.

50+1 Regelung

Die Liga muss dringend über die Bücher und darf in Zukunft einfach nicht mehr zulassen, dass eine Person soviel Macht übernehmen kann in einem Fussballverein. Deutschland macht es ja mit der 50+1 Regelung bestens vor. Da kann keiner mehr als 50% eines Fussballvereins übernehmen. So kann es nicht vorkommen, dass eine Person einen ganzen Verein kaputt macht.

 

Kommentar verfassen