Gedanken über den Tod

Ich war schon immer ein Mensch, der sich sehr viele Gedanken über das Leben gemacht hat. Oftmals auch zuviele, zugegebenermassen. Künftig werde ich unter dem Thema „Gedanken über das Leben“ laufend über alles mögliche, was mit dem Leben zu tun hat, nachdenken. Kommentare sind herzlich Willkommen, es wäre doch schön, wenn so Diskussionen entstehen würden. Heute starte ich mit dem Tod. Ist doch mal etwas anderes, wenn der Tod der Anfang macht… 😉

Genau genommen geht es nicht einfach um den Tod. Es geht auch darum, wie es weiter geht und überhaupt um das Leben im Allgemeinen. Ich bin nämlich der Meinung, dass man immer wieder neu geboren wird. Ein Leben ist also ein Zyklus, etwas das immer wieder von vorne beginnt.

Das oberste Ziel jedes einzelnen Menschen bleibt doch im Leben immer dasselbe. Es geht darum, dass man Überleben will. Möglichst gut und gesund. Wir tun im Verlauf des Lebens nichts anderes, als dem Befehl „Überlebe“ zu folgen. Jedes Handeln im Leben hat in erster Linie dieses Ziel.

Doch irgendwann schafft es unser Körper natürlicherweise nicht mehr zu existieren. Wie zum Beispiel ein Auto irgendwann abgenutzt ist, passiert dies auch mit unserem Körper. Also, muss unsere Seele diesen Körper verlassen und sich einen neuen suchen. So gesehen ist der Tod wichtig, damit wir einen alten Zyklus beenden und einen neuen beginnen können. Klingt für mich alles logisch, ja ich bin absolut überzeugt davon. Wie es dann zwischen den beiden Leben weiter geht, das ist jedoch noch ein Rätsel für mich. Ist man eine Weile lang im sogenannten „Nirvana“? Ist man in einem Zustand, der dem „Schlafen“ ähnelt?

Selbst wenn meine Vorstellung kompletter Schwachsinn sein sollte und alles ganz anders ist, gibt es irgendwie ein schönes Gefühl, zu wissen, dass meine verstorbenen Eltern weiter gezogen sind und wieder von vorne beginnen können. Ihr Körper hat halt etwas früher „schlapp“ gemacht, als andere.

Ich habe schon immer an ein Leben nach dem Tod geglaubt, doch richtig damit befasst habe ich mich erst dann, als meine Mutter gestorben ist. Um mit dem Schmerz umgehen zu können, brauchte ich irgendwie eine Antwort und diese Antwort habe ich für mich gefunden.

Was meint ihr, wie es nach dem Tod weiter geht?

Kommentar verfassen