Fussball

Fussball ist schon seit ich existiere meine grosse Leidenschaft. Ehe ich überhaupt auf der Welt war, prophezeite der Arzt meiner Mutter, dass ich ein Fussballer werde. Scheinbar habe ich schon im Bauch meiner Mutter pausenlos Fussball gespielt.

Bald schon verschenkte ich mein Herz dem FC Aarau. Wie gerne wäre ich mit meinem Vater ins Brügglifeld mit gegangen. Doch ich musste meinen FCA vorerst am Radio mitverfolgen. Als ich dann 7 Jahre alt wurde, entschieden meine Eltern endlich, dass ich mit ins Stadion gehen darf.

Am 25. August 1993 spielte der FC Aarau gegen Servette-Genf. Das Spiel endete 1:1 unentschieden, was für mich damals irrelevant war. Es war einer der spannendsten Tage meines Lebens. Endlich durfte ich das heilige Brügglifeld betreten, endlich konnte ich den Rasen riechen, die Musik aus den Stadionlautsprechern hören und meine Helden Fussball spielen sehen.

In den folgenden Jahren besuchte ich mit meinem Vater so ziemlich jedes Heimspiel unseres FC Aarau’s. Spannend waren auch immer die Heimfahrten. Besonders bei Niederlagen teilte ich die Meinung meines Vaters nur sehr selten. Er war der Pessimist, schimpfe den damaligen Trainer Rolf Fringer als „Schönredner“, während ich alles nur halb so wild sah. Ich war mir ganz sicher, dass Aarau sich wieder fangen würde.

Als ich älter wurde, stand ich vermehrt im Fanblock der Aarauer. Zudem reiste ich auch jahrelang an jedes Auswärtsspiel mit. Dies dauerte solange, bis ich meine Verlobte kennen lernte. Nun war der FC Aarau natürlich nicht mehr meine Nummer 1. Die Heimspiele werden immer noch möglichst alle besucht. Doch nun ziehe ich es vor, meine Zeit mit Melanie zu verbringen, statt durch die halbe Schweiz zu fahren für 90 Minuten Fussball. Trotzdem bin ich noch immer ein eingefleischter FC Aarau Fan, lebe es einfach auf eine andere Art und Weise aus als früher.

Ich freue mich bereits heute, wenn ich mit meinen Kindern die FC Aarau Spiele besuchen gehe und hoffe natürlich, dass sie vom schwarz-weiss-roten Fieber ebenfalls angesteckt werden.

Kommentar verfassen