Die Diskriminierung der Vegetarier

Gestern bei Brühl St.Gallen gegen Aarau wusste ich bereits im Vorfeld, dass es für mich nichts zu essen geben wird. Wie immer bei Auswärtsspielen wurde nichts fleischloses angeboten. Hinzu kommt noch, dass es oftmals nicht gestattet ist, selber Esswaren mit ins Stadion zu nehmen. Dabei wäre es doch keine Sache Käse Sandwiches oder Pommes Frites anzubieten. In Aarau gab es in dieser Saison anfänglich auch keine Pommes Frites und somit keine fleischlosen Esswaren im Stadion. Doch zum Glück wurden die Pommes vor kurzem wieder ins Angebot genommen und man sah überall Menschen mit Pommes im Stadion. Also nicht nur Vegetarier wählen gerne mal etwas fleischloses.

Aarau siegt souverän

Das Spiel war hervorragend, die Aarauer starteten sehr dominant und druckvoll in die Partie. Nach 15 Minute erzielte Marazzi das hochverdiente 1:0 für den FCA. In der 35. Minute erhöhte Silvan Widmer nach einem Eckball per Kopf zum 2:0. In der zweiten Halbzeit schalteten die Aarauer einen Gang herunter und Brühl hätte durchaus zum Anschlusstreffer kommen können. Doch der starke Mall im Aarauer Tor liess keinen Treffer zu und blieb zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor. In der Nachspielzeit erhöhte Gashi noch zum 3:0.

Somit stehen die Aarauer, nur zwei Wochen nach der unglücklichen Niederlage gegen Bellinzona, bereits wieder auf dem zweiten Tabellenrang. Allerdings ist alles extrem nah beieinander. Lugano steht mit gleich vielen Punkten wie Aarau auf Platz 3, während Bellinzona mit einem Punkt weniger auf dem 4. Rang platziert ist.

Spannung ist für den Rest der Saison also garantiert. Aarau startet aus der Pole-Position um den Barrage Platz in die Schlussphase der Challenge League.

Restprogramm:

Aarau:

Wil (h)
Biel (a)
Delémont (h)
St.Gallen (a)
Etoile Carouge (h)

Lugano:

Locarno (h)
Bellinzona (a)
Wohlen (h)
Winterthur (h)
Wil (a)

Bellinzona:

Brühl (h)
Lugano (h)
Vaduz (a)
Delémont (a)
Wohlen (h)

Chiasso:

Vaduz (a)
St.Gallen (h)
Etoile Carouge (h)
Stade Nyonnais (a)
Biel (h)

Winterthur:

St.Gallen (a)
Wil (a)
Biel (h)
Lugano (a)
Stade Nyonnais (h)

 

 

Kommentar verfassen