FC Aarau: Start in die Rückrunde

Heute startet auch der FC Aarau (auswärts gegen Vaduz) in der Challenge League in die Rückrunde. Allzu viel hat sich in der Winterpause nicht getan. Zwei Abgängen stehen vier Zuzüge gegenüber.

– Der 20-jährige Mittelfeldspieler Yves Scherrer wird in der Rückrunde an den 1.Ligisten FC Baden ausgeliehen.

– In Richtung FC Zürich verlässt das Aarauer Eigengewächs Loris Benito den FCA. Zuerst hiess es, dass er erst auf die nächste Saison zu den Stadtzürchern wechseln würde. Aufgrund des Personalmangels beim FCZ, hat man jedoch entschieden, dass Benito bereits jetzt nach Zürich wechselt.

– Aarau hat darauf reagiert und als Ersatz leihweise vom FC Luzern Daniel Fanger verpflichtet.

– Ebenfalls vom FC Luzern stösst der 20-jährige Stürmer Nico Siegrist leihweise bis Ende Saison zum FC Aarau. Der junge Stürmer schoss im letzten Spiel für den FCL in Thun als Joker das Tor zum 1:1 Ausgleich, was gleichzeitig das Endresultat bedeutete.

– Vom FC Basel leiht der FC Aarau bis zum Ende der Saison 2012/13 den Mittelfeldspieler Pascal Schürpf aus.

– Der 19-jährige Mittelfeldspieler Oliver Jäckle zählt ab sofort zum Kader der ersten Mannschaft. Zuvor war er an den SC Zofingen ausgeliehen.

Ich finde es toll, dass der FCA kaum Kadermutationen vornehmen musste in der Winterpause. Endlich konnte auch der unterbesetzte Sturm erweitert werden. Natürlich ist es etwas schade, dass Siegrist nur ausgeliehen wurde. Als Challenge League Verein ist es allerdings nicht einfach Spieler an den Verein zu binden und wenn man dann die Möglichkeit hat, vielversprechende Spieler auszuleihen, sollte man unbedingt zugreifen.

Ich bin schon sehr gespannt, was wir vom FCA in der Rückrunde zu sehen bekommen. Ich denke, wir haben ein starkes Kader, das in beinahe jedem Spiel der Favorit sein dürfte. Wenn alles optimal läuft, sehe ich Aarau bis zum Schluss im Aufstiegskampf. Ob es dann allerdings auf Platz zwei reichen kann, wird sich zeigen. Bellinzona hat doch zünftig zugeschlagen auf dem Transfermarkt. Hakan Yakin verstärkt die Offensive, während der frühere Aarauer Jonas Elmer die Verteidigung stabilisieren soll.

Ich freue mich auf die Rückrunde und bin überzeugt, dass wir viel Freude haben werden an den Aarauern. Auch wenn ich mich natürlich über einen Aufstieg freuen würde, sehe ich Aarau ehrlich gesagt lieber in der Rolle eines Spitzenteams der Challenge League, statt als Abstiegskandidat in der Super League.

Kommentar verfassen