Danger-Blog aus dem Koma aufgewacht

Es ist Sonntag um die Mittagszeit. Ich starte den PC mit dem Vorhaben einen kleinen Vorbericht über Aarau – Lugano zu schreiben. Doch zu meinem Erstaunen ist der Danger-Blog offline. Alle möglichen Störungen checke ich in der Folge ab, ohne etwas finden zu können. Später und mit Hilfe meines Webhosters stellt sich heraus, was passiert ist. Schuld ist eine alte E-Mail Adresse von mir!

Wie kommts? Neben dem Webhosting bezahlt man als Website-Besitzer auch noch die Domain – die Adresse – bei mir „gerberdani.ch“. Und ich gab damals meine damalige E-Mail-Adresse an, welche ich nun aber nicht mehr kontrolliere. Ich habe schlicht vergessen, dass ich diese E-Mail-Adresse habe. Und jetzt, ein Jahr nach der Registration von „gerberdani.ch“, ist natürlich wieder die Jahresgebühr fällig und die Rechnung wird elektronisch übermittelt. Sprich, ich sah die Rechnung nie, da mir ja die alte E-Mail Adresse gar nicht mehr geläufig war. Und da es sich bei dieser Jahresgebühr um einen kleinen Betrag handelt, fällt es auch nicht auf, wenn man da keine Rechnung erhält.

Wenn ich dann nicht bezahle, gilt das Verhältnis als gekündigt. Und genau das ist mir passiert. Nur Dank dem Einsatz eines Mitarbeiters bei „easyname“ konnte die Kündigung so schnell und ohne Mehrkosten rückgängig gemacht werden.

Ich bin also mit einem blauen Auge davon gekommen und kann nun wieder in aller Ruhe weiter bloggen.

PS: Die E-Mail-Adresse habe ich sofort aktualisiert, nicht dass mir das nächstes Jahr wieder passiert 😉

Kommentar verfassen