Bald Halbzeit :-)

Dass die Zeit unglaublich schnell voran schreitet, wirst Du noch lange nicht so sehen, wie Dein Mami und ich. Als Kind wird Dir die Zeit viel zu langsam vorwärts gehen. Wir haben zurzeit gemischte Gefühle diesbezüglich. Einerseits können wir es kaum erwarten, wenn wir Dich nicht nur am Ultraschall betrachten, sondern in Fleisch und Blut vor uns sehen und hören können. Andererseits sind wir in nur drei Wochen bereits in der Hälfte der Schwangerschaft. Das heisst, es dauert nur noch solange, wie wir bereits schwanger sind. Der überwältigende Tag, an dem Du das Licht der Welt erblickst rückt also immer näher und näher. Oh mein Gott, wenn Du wüsstest, was beim Verfassen dieser Zeilen schon wieder in mir vorgeht… Dein Mami Melanie spricht immer wieder davon, ein Flattern im Bauch zu spüren. Sobald ich über Dich intensiv nachdenke, fühle ich genau dasselbe. Also, zumindest so stelle ich es mir auch bei Mami vor. Du bist jetzt ca. 200 Gramm leicht und hast mich schon gnadenlos um Deine winzigen Finger gewickelt. Was sind das nur für magische Gefühle, welche Du ihn mir auslöst?!?  Die unglaubliche Liebe, welche Du aus Mamis Bauch ausstrahlst, bezaubert mich täglich – ich kann und will mich nicht dagegen wehren. Für genau solche Momente lebe ich schliesslich.

Gestern durften wir Dich wieder einmal mehr auf dem Ultraschall betrachten. Dieser Moment ist immer wieder unendlich fantastisch. Ich wünschte Dich jeden Tag am Ultraschall beobachten zu können. Ein Ultraschall-Gerät wäre eine durchaus sinnvolle Investition ;-). Nein keine Angst, wir lassen Dir die verdiente Privatsphäre. Aber wieso setzt Du eigentlich alles daran, dass wir auch ja nicht herausfinden können, ob Du unser Töchterchen oder unser Söhnchen bist? Na ja, irgendwann wirst Du dies nicht mehr verbergen können :-). Nun wünsche ich Dir gutes weiterwachsen – wir warten sehnsüchtig auf Dich!

Kommentar verfassen